Aug

EX!T – Replay

Gute Nachrichten für alle, die melancholisch ihr Festivalbändchen und den letzten Konfettirest vom Feel in ihrer Andenkenschachtel anschmachten: Die nächste EX!T-Sause steht in den Startlöchern! Dieses Mal zwar Indoors, aber dafür geduscht und mit kalten Getränken. Das Wichtigste haben wir sowieso vom Feel in den Ritter hinübergerettet: Ganz viele Festival-Endorphine und eine Hand voll DJs, die auf unserem Floor so richtig abgeliefert haben. Wir freuen uns wie Bolle über Perlen des gepflegten Ausrastens wie Till von Sein, Mat.Joe, Prismode und Solvane. Also macht euch schon einmal emotional bereit für ein kleines Feel-Revival… wir bringen die gute Mucke und den Spirit und ihr die guten Vibes und die Liebe – Deal? Das wird 1 Spaß!

Aug

Circle Music Night

Alex Flatner packt seine Circle Music-Crew ein und stattet uns einen Besuch ab! Circle Music – das steht seit über 10 Jahren für Qualitäts-House und –Techno. Dabei erstreckt sich das Spektrum von groove-lastigen Nummern bis hin zu frenetischen Club-Hymnen. Genau das erwartet uns auch auf der ersten Labelnacht im Ritter Butzke. Neben dem Chef höchstpersönlich, werden Labelfreunde und –künstler vom Kaliber Emanuel Satie und George euch in die Mangel nehmen und – Achtung Worstpiel! – durchdrehen lassen wie sonst nur ihre Lieblingsplatten.

+++ AFTERHOUR für umme +++

Sep

DonnersDucks

Klangkost-Held Tom Nowa stattet unserer Donnerstagsause, nach seiner epischen DonnersDucks-Premiere zu Jahresbeginn, einen zweiten Besuch ab. Gemeinsam mit Meriem liefern die beiden mit ihren Sets einen akustischen Rundumschlag aus aktuellen Berliner Deep und Tech House-Perlen. Resident Marion Cobretti ergänzt das musikalische Spektrum durch eine Hand voll kompromissloser, energetischer Tunes, die er eigens für seine DonnersDucks-Babys aufspart. Um die Huettenbar kümmert sich derweil der Heidelberger König des Elektro-Funks Marcel Puntheller. Damit sich die Reise auch lohnt, haben wir ihn gleich für einen All-Nighter eingespannt.

Sep

GusGus (live) | Konzert & Aftershowparty

▸▸▸ freier Eintritt zur Aftershowparty für Konzertgäste

Seit knapp zwei Dekaden bereichern die Isländer von GusGus die Welt mit großartiger Film- und Musikkunst. Vor der Experimentierfreude und Neugier, von der das Schaffen der Band schon immer geprägt ist, ist kaum eine Musikrichtung sicher. Von Techno bis Trip-Hop, von House bis Progressive House – selbst Trance und Pop – all diese Stile haben sie sich zu eigen gemacht und in den typischen GusGus-Sound gegossen. Ihr letztes Release „Mexico“ steht ganz im Zeichen dieser Tradition. Wieder einmal liefert die Band magische Klanglandschaften irgendwo zwischen Synth-Pop („Obnoxiously Sexual“), Deep-Techno („Mexico“), Progressive House („Airwaves“) und Charts-Kracher („Crossfade“). Die Kombination aus Daníel Ágústs entrücktem Gesang und der Reibeisenstimme vom Islands Indie-Wunderkind Högni kombiniert mit hypnotischen elektronischen Klängen, fesselnden Grooves und subtilen Streicher- und Bass-Arrangements, kreiert einen einzigartigen und kraftvollen Sound, der mit Sicherheit auch das Livepublikum in seinen Bann ziehen wird.

Im Anschluss an den Live-Gig stellt sich GusGus-Mastermind und -Produzent Biggi Veira auch noch einmal hinter die Decks. Unterstützung bekommt er von einer amtlichen Riege an Berliner Club-Urgesteinen. Madmotormiquel, Click | Click, meggy und Co. sorgen dafür, dass der Abend nicht nur vom Konzert beseelt, sondern mit durchgetanzten Schuhsohlen endet.

+++ Das Konzert ist ausverkauft, für die Aftershowparty wird es eine Abendkasse geben +++

Sep

SCHAAAMLOS

Nina Queer, Magic Magnus, Katy Bähm, Influx_, John Tale, Jekyll & Hyde, Kofferboys

So schamlos wie alles bei der letzten Party seinen feucht-fröhlichen Lauf nahm, geht es nun weiter. Die Grande Dame des gepflegten Schweinkrams und designierte Party-Expertin Nina Queer hat sich mit Magic Magnus, einem glitzernden Stern am DJ-Himmel, zusammen getan und bei uns eine eigene größenwahnsinnige Partyreihe gestartet. Das Ergebnis ist feinstes Entertainment nach Madame Queer-Manier. Als besonders heißes Sommer-Special hat Nina dieses Mal die Superstars Josh Ford, Rafa Marco und Alex Thor für einen Live-Dreier eingeladen. Wem das noch nicht genügt, kann sich dem anschließen, was die spanischen Porno-Stars von den HARDKINKS so treiben.
Für alle Tanzwütigen haben wir eine wunderbare musikalische Mischung auf vier Floors in petto. Wer Nina Queer kennt, weiß was ihn erwartet: Jede Menge Boys, Techno- und House-Acts, die euch nicht mehr von der Tanzfläche weichen lassen und eine fette Breitseite Po(p) für die Romantiker – so gibt es für alle ein Happy End (auch außerhalb des Darkrooms).

+++ Live-Dreier on Stage  // Darkroom  // Visuals // Club-Kiosk // Candygirl  // Wurstbar // Special Guests: HARDKINKS +++

Sep

Suol Block Party

Notorious C.H.O.P. & Fat John, Tilly Jam, Larsey Larsey, Meggsn, 10 Da Gamez, Ari 3000

Suol and the Gang go Hip Hop! Die Suol-Posse nimmt uns mit zu ihren Wurzeln. “Back to the roots” verspricht in diesem Fall eine nette Block Party für umme in unserem Hinterhof. Eine entspannte Veranstaltung mit Snacks vom Food-Truck und einer smoothen Musikauswahl zwischen Hip Hop, Soul und Disco – fein abgeschmeckt mit allem, was den heutigen Sound der Acts im Laufe der Zeit geprägt hat.

Sep

DonnersDucks

The Mint collective represents the virtues and the power in the female DJ world and we are looking forward to have one of its delegates visiting: Denise Swan will join the Ducks with her electrifying blends of House,

Next to her, a DJ that likes to stay in the shadows, yet cannot help to shine like no other, as soon as it is his turn behind the decks. From appearances at iconic Berlin party nights in GEGEN, Schwuz, and a hand full of fine open airs Fata Kiefer is the one we wanted to put our paws on for quite some time now. Finally he is here.

Opening the night, after a lot of night time prayers, Brussel’s Gratts is our chosen man. As part of the vivid Belgian House scene, he is rocking floors all over Europe, running the Ensemble label and being part of the 22tracks extended family.

Still our missing piece for this night is a jack in a box. We always try to bring a a shuffle master to each party. That kind of DJ who puts the spark of madness around him or her. That missing piece is Uriah Klapter! Taking part in writing the history pages of the Tel Aviv scene, which we love so much, Uriah is one of the most important generators of the city. From his NEWS crazy parties to his bubbling endless sets in Breakfast Club, Bootleg, The Block, and any other important dancefloor. Watch out from him!

Sep

Spree vom Weizen | Poetry Slam Show

Felix Lobrecht, Wolf Hogekamp, Till Reiners, Ken Yamamoto & Julian Heun, Lisa Eckhart & Martin Gotti Gottschild, , Ernesto Linares

Spree vom Weizen, die Poetry Slam Show und literarische Wundertüte im Salon der Ritter Butzke ist zurück aus der Sommerpause!

Nicht gegeneinander, sondern miteinander treiben hier Poetry Slam-Juwelen ihren lyrischen Schabernack. Die Resident-Poeten versuchen sich an literarischen Laborversuchen. Dazu kommen zwei Stargäste. Diesmal Lisa Eckhart und Gotti von Tiere streicheln Menschen. Das Publikum tritt im Schnapsspiel um Wahrheit und Fiktion gegen die Poeten an. Angeblich soll es auch Rap, punkige Elektrolyrik, einen mexikanischen DJ aus China, einen Hausmeister und einen wilden Marktschreier geben. Oder ist das ein Gerücht? Man weiß vorher nicht genau, was passiert, und nachher nicht, ob es echt war. Das wird richtig cocojambo!

Sep

With Compliments Night

Wir haben das Berliner Label With Compliments für einen romantische Nacht eingeladen. Aller Vorraussicht nach werden wir uns bis in die Morgenstunden non-stop gegenseitig Komplimente machen. Das erste geht schon mal ans Line-Up… Das zweite geht an das neue David Jach-Release. Nicht nur musikalisch sind die drei Tracks eine Hommage an Oldschool House-Musik – die Platte erscheinen stilecht auf Vinyl!

Sep

Wasted Unicorns

Time to get wasted again – aber nur, wenn du physisch oder zumindest mental ein Einhorn bist. Ist so? Na dann, hereinspaziert und herzlich willkommen zum nächsten Wasted Unicorns-Amok-Rave. Wir kennen das Spiel: Oliver Schories darf natürlich nicht fehlen! Mit seiner aktuellen Platte „Relatively Definitely“ hat er wieder einmal gezeigt, wie Tech-House mit Seele klingt. Auch wenn die neuen Nummern etwas entspannter daher kommen, als die letzten Veröffentlichungen, wissen wir aus Erfahrung: Dieser zurückhaltende Bremer Jungen liefert in seinen Sets zuverlässig einen Dancefloor-Hit nach dem anderen. Zur Unterstützung stellen ihm die Ober-Wasted Unicorns noch eine Armee an Glitzer-Funkel-Beat-Monstern an die Seite. Rechts und links im Arm hat Olli den festivalerprobten Dance Commander Daniel Steinberg und 3000°s Kollektiv Ost. Das geht sound-technisch alles gut nach vorne und endet sicher wieder viel zu schnell in dem Moment, wenn du merkst, dass du gerade 12 Stunden lang Spaß hattest und es leider Zeit ist nachhause zu gehen. Aber bis es soweit ist, kannst du dich erst mal auf vier Floors genüsslich kaputt machen. Und die nächste Wasted Unicorns kommt gewiss!

+++ AFTERHOUR im Jugenddorf am Müggelsee ++++

Sep

DonnersDucks

After a far too long absence from the Butzke floor, we are exctatic to host Areal Records boss Metope, known for his deep bounding hypnotizing sets, and with such a rich catalog of releases behind him, we just know, it’s going to be a good match.

Opening up for him producer, promoter and – most important – highclass DJ and good friend: Johann Fanger, who’s had the chance to work with the Ducks in the gentle people hat on some succesful events in the past, and holds a great live show as well.

Next to him, Ritter Butzke Studio’s own child, Hamburg based Bela Brandes, coming back to his backyard to spread more from his deep epic uniting sounds.

In the Huttenbar you will find a very mysterious duo, best known for their shape shifting mixing style, blending slowly all the raving sounds, we though, we knew, into a new bizarre and wonderful rainbow.

Sep

Bastard Poetry Slam

Jacob Kielgaß (Marburg), Letitia Wahl (Marburg), Meral Ziegler (Wien), Nick Pötter (Berlin), Samuel Kramer (Offenbach), TBA, Julian Heun & Wolf Hogekamp, Ernesto Linares (Bunga & Bunga)

Wolf Hogekamp und Julian Heun bitten zum 44. Bastard Slam in den luftigen großen Hof des Ritter Butzke. Die besten Slammer des deutschsprachigen Raumes geben sich hier die Ehre. Doch gibt es keinen Grund sich siegessicher zu fühlen, denn die jungen Berliner geben alles, um sie zu entehren. Das Publikum ist das angetrunkene Burgfräulein, dessen Gunst es zu erstreiten gilt – und zwar mit allem, was Worte hergeben. Zart und erbarmungslos. Immer selbstgeschrieben, immer feste auf die Ohren! Wenn das Wetter schlecht werden sollte, gehen wir einfach in den Salon.

Sep

Seelensaunas Aufguss

Es ist wieder so weit – die Seelensauna lädt zum Spätsommeraufguss! Mit ihrer berühmt-berüchtigten facettenreichen Musikauswahl zwischen House und Techno wird uns ordentlich eingeheizt, auf das wir alle unser kosmisches Gleichgewicht finden mögen…

Zu Gast sind diesmal die Jungs von Hidden Empire, die es verstehen mit ihrem Liveprojekt einen vielschichtigen Klangteppich zu weben. Ihre Musik nimmt uns mit in ein faszinierendes Melodie-Universum verschiedener elektronischer Spielarten, getragen von Drums und treibenden Sound-Arrangements.

Nicht weniger ins Schwitzen kommt man bei Fidelity Kastrow, unserer Aufguss-Meisterin auf dem Techno-Floor. Sie steht für magische Nächte auf der Hammerhallen-Seite des Techno, die den Verstand ausschalten und den Körper in eine Marionette hypnotischer Bässe verwandeln. Unterstützt werden die beiden wie gewohnt von der Seelensauna-Crew: Im Dampfbad bieten euch Steve Hope, Talul und Nils Hoffmann alles für Körper und Geist. Für die porentiefe Seelenreinigung auf dem Techno-Floor sorgen derweil Dachgeschoss und Schmitzkatzki.

+++ AFTERHOUR für umme +++

Sep

Aus der Reihe tanzen

dj b.side, Foxy (aka Secret Act), Smolface, ILL O., Raw D, Dejoe, Oli Massive, DJ FIKS, Jah Fish, Threeks Nico, hosted by Pepp Sta, P3rry P3rry, DJ Jim Tonic, DJ Danetic, Grzly Adams, Monsieur Dope, Jayroe, DJ Reaf, Jiggy Dee, hosted by Noizy Noize, Marc Hype, Jim Dunloop, DJ MK 1, Roxy One, Günther Gadget, Tataris, Thabo Getsome, Marvin Hey, Haito Göpfrich, Alex Fiction, Soulrock

Freshe HipHop-DJs treffen auf feinste elektronische Kost: Am 17.9. tanzt das Ritter Butzke mal wieder aus der Reihe und lässt zum 30-jährigen Jubiläum von DJ B.Side dem Hip Hop den Vortritt! Und die HipHopPartysBerlin-Crew tanzt mit und zwar nicht zu knapp: 25 DJs sorgen für das passende Feeling auf vier Floors und einem Outdoor Bereich.

+++ AFTERHOUR für umme +++

Sep

DonnersDucks

Stefan Z, Annie V., Pascal Voltaire, George Montoya

With stunning releases all over the place, Canadian Stefan Z makes his DonnersDucks debut exactly when we are rapidly waking up from our summer chill-version. For this purpose, we need energy, and lots of it. Together with Pascal Voltaire’s unique interpretation of Techno and Swedish Annie V.’s nordic housy vibes, this night is bound to explode at some point.

Need a break? Check out George Montoya’s soundcloud. Pure fun, consisting of so many different styles. From Funk to Hip Hop, from Disco to Pop. The Huettenbar will be one colourful asylum.

Sep

Veto

Diesen Freitag öffnen wir unsere unheiligen Hallen für ein weiteres Rave-Dich-Ein unserer Veto-Gang. Es frohlockt ein gewohnt superbes elektronisches Musikprogramm: Für den nötigen Bass-Support sorgt allen voran Argyris Theofilis aka DJ Argy. Zum großen Glück der internationalen Feiergemeinde hat der gebürtige Grieche einst seine Malerkarriere an den Disconagel gehängt und seine Staffelei gegen Turntables eingetauscht. Seitdem versorgt er uns mit housigen Tunes at its finest und scharrt mit Releases für Cocoon Records oder Steve Bugs Label Pokerflat Recordings die Crème de la Crème der Clubkultur um sich.

DJ, Produzent, Clubbetreiber, Labelmanager, Verleger und Journalist – nichts wo DJ T. nicht die Finger mit im Spiel hätte – zum Glück auch an den Reglern! Als Kind der 80er zwischen Hip Hop, Funk und HiNRG groß geworden, bezirzt er die Clubgänger mit seinem vielschichtigen Sound und ausgesprochen tanzbaren Funk-Appeal.

Für das nötige Berlin-Feeling sorgt an diesem Abend kein geringerer als Beat-Boss Marcel Freigeist. Mit seinem tief sitzenden Deep House und düsteren Rhythmen zitiert er auch die letzten Drückeberger vor die Boxen. Widerstand zwecklos! Abgerundet wird unser Verwöhnprogramm von unserem Club-Matador Prismode. Nach hochkarätigen Stippvisiten auf dem Feel Festival und im Space auf Ibiza, düst er mit uns nun endlich wieder durch den Ritter-Kosmos.

Sep

Too Late To Die Young

Lived fast, but didn’t die young… Diese Feststellung wird der ein oder andere von uns schon gemacht haben. Naja, was soll’s? Manchmal läuft es eben nicht wie geplant. Stattdessen freuen wir uns über die guten Gene, das Glück der Narren und die unendliche Coolness, die Menschen umgibt, die Dinge erlebt haben. Und wie war das doch gleich mit gutem Wein? Ach ja: In Scharen trinken soll man den. By the way: Ein gewisser jemand feiert in dieser Nacht auf drei Floors eine Techno-Generationen übergreifende Geburtstagsparty. Der besagte ist seit Jahren eine graue Eminenz der Berliner Clubszene… Mehr sei hier nicht verraten. Hoch die Tassen – auf das nicht nur das Geburtstagskind, sondern wir alle steinalt werden mögen!

+++ AFTERHOUR für umme +++

Sep

DonnersDucks

Lt.Dan, Mitch, Zambon, Kim & Yannik

We seal this lovely September with the birthday celebration for half of our Duck heads – Lt.Dan. For this special event, he invited wax addicts Mitch from Melting Point, and Kim & Yannick from Bikini Waxx – two of Dan’s favourite record stores to come and play in his special night, topped by a Huettenbar special all nighter by the iconic Zambon, head of the Transatlantyk imprint and the wonderful, timeless Very Polish Cuts.

Sep

Nowhere Else

Lexer, Just Her, Oscar OZZ, Sonik, ...more tba

Wenn einer wie Lexer sich trotz diverser Hits noch immer in erstaunlicher Bescheidenheit übt und sich selbst als „Discotourist aus Leidenschaft“ tituliert, obwohl er mittlerweile eher Ehrengast als Tourist in den Clubszenen dieses Landes ist, dann heißt man ihn umso lieber willkommen. Natürlich wissen wir aus Erfahrung, dass nicht viel schief gehen kann, wenn man ihn mit seinem Nowhere Else-Format anrücken lässt. Abgesehen davon, dass er eine korrekte Type ist, versteht der Mann auch einfach etwas von euphorisierender Tanzmusik.

Wenn man in der Provinz großgeworden ist, ist man immun gegen random Regeln einer selbsternannten Geschmackspolizei, die nur allzu gerne in den Musikmetropolen den Sound diktiert. Lexer macht sein Ding, inklusive Four to the floor, Vocals, Pop- und Klassiksamples. Das finden nicht nur wir und eine Armee an begeisterten Clubgängern gut, sondern auch eine Menge Kollegen. Kein Wunder also, dass Lexer es regelmäßig schafft, eine amtliche Riege an gleichgesinnten Genre-Hoppern zu rekrutieren.

Okt

7 Years Lost | Das Ritter Butzke Jubiläum

Line-Up ist noch totally secret... :)

Unfassbare sieben Jahre gutgelaunter Wahnsinn. Kommando: Feiern!

Early birds werden hier fündig:

Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag + Montag

(Wiederkehr an einem anderen Tag 5 Euronen)