Wir feiern long - a lalala Long -er!

La La Longer

Die vielleicht längste Pra… – pardon! – Party der Welt – und zwar zum Ehrentag eines geschätzten und hardcore geliebten Mitgliedes unserer Ritter Butzke-Crew. Der kann genauso lange feiern, wie er schimpfen kann, wenn einer den Faulibert macht. Und das will was heißen…

Tatkräftige Unterstützung beim gepflegten Durchmachen bekommt er unter anderem von Mees Dierdorp. Als Aushängeschild der Amsterdamer Deep House-Szene sind hypnotische Sets eine seiner Spezialitäten. Aber Obacht! Erfahrungsgemäß kann es passieren, dass er euch so sehr in seinen Bann zieht, dass ihr auf einmal verwirrt feststellt, dass es schon Montag ist und dieses komische Geräusch euer Wecker.

Wer es lieber auf die Zwölf mag, ist unterdessen bei Pauli Pocket gut aufgehoben. Bei ihren Sets gibt es meist nur eine Richtung: Nach vorne! Hier können wir Herrn Longer unsere Ausdauer unter Beweis stellen und ihn zu seinem Geburtstag so richtig stolz machen. Gut im Training sind sicher auch die festival-erprobten Kuriose Naturale. Die beiden haben mit ihren Sets bei Garbicz, Me!t und Feel dieses Jahr schon derart abgeliefert, dass uns alleine der Gedanke an die beiden hinter den Decks, dauerhaft unkontrolliert mit dem Fuß wippen lässt. Seid herzlich eingeladen – ob mit oder ohne Geburtstagstorte – Hauptsache ihr macht nicht schlapp!

Sep
Aug

4 Years Love Matters

Seit nunmehr vier Jahren versorgt das Berliner Techno-Label Love Matters die hiesige Club-Szene mit energetischen Soundtracks für durchtanzte Nächte. In dieser Nacht wollen wir uns gemeinsam mit Labelnasen, Weggefährten und Freunden in den Armen liegen und die letzten Jahre Revue passieren lassen. Denn auch der Ritter ist voller Liebe für die Love Matters-Crew, auch wenn sie nicht selten Schuld sein dürfte, an diversen Abrissen, die der ein oder andere unserer Floors durchstehen musste!

Nicht unbescholten in dieser Hinsicht ist auch unser hoch geschätzter Gast aus Belgien Stereo Express. Seine sexy und deepen Remixe von Klassikern wie Sweet Dreams und La Vie en Rose schwirren und noch Wochen später durch die Gehörgänge. Mit Thomas Lizzara beschert uns die liebestolle Truppe zudem einen wahren Meister der euphorisierenden elektronischen Tanzmusik. Seine Tracks tragen nicht zufällig Namen wie „Glückshormone“ oder „Wonderful Life“… Aber auch beim Anblick des übrigen Line-Ups wird einem auf einmal ganz warm ums Herz. Ob Mother Rec.-Labelchef Nhan Solo – seines Zeichens wohnhaft in den Beatport Top 10 – oder international erfolgreicher Boss der emotionalen elektronischen Tanzmusik Stefan Biniak – sie alle und noch ein paar Geburtstagsgäste mehr, werden für eine Nacht voller Liebe, Liebe, Liebe sorgen.

Aug

Back2Back

In dieser Nacht heißt es “Double Impact”! Zwei Köpfe und vier Hände am Mixer schaffen mehr als zwei. Unter dem Motto Back2Back kämpft eine erlesene DJ-Riege Rücken an Rücken, mit vereinten Kräften, gegen schlechte Musik und schlechte Stimmung. Hinter den Decks genauso wie davor. Ganz im Zeichen des Team Spirits würfeln wir alte Bekannte und neue Freunde zu Zweier- oder Dreierteams zusammen und geben ihnen extra lange Playtimes, damit sie genügend Zeit haben, ihrer Kreativität freien Raum zu lassen und sich vollends ausleben können.

Aug

Schaaamlos

Marc at Garden, La Schmock, , U-Seven, Influx_, Magic Magnus, Nina Queer

So schamlos wie alles bei der letzten Party seinen feucht-fröhlichen Lauf nahm, geht es nun weiter. Die Grande Dame des gepflegten Schweinkrams und designierte Party-Expertin Nina Queer hat sich mit Magic Magnus, einem glitzernden Stern am DJ-Himmel, zusammen getan und bei uns eine eigene größenwahnsinnige Partyreihe gestartet. Das Ergebnis ist feinstes Entertainment nach Madame Queer-Manier.

Für alle Tanzwütigen haben wir eine wunderbare musikalische Mischung auf vier Floors in petto. Wer Nina Queer kennt, weiß was ihn erwartet: Jede Menge Boys, Techno- und House-Acts, die euch nicht mehr von der Tanzfläche weichen lassen und eine fette Breitseite Po(p) für die Romantiker – so gibt es für alle ein Happy End (auch außerhalb des Darkrooms).

Sep

Spree vom Weizen | Poetry Slam Show

Wolf Hogekamp, Ken Yamamoto, Felix Lobrecht, Frank Klötgen, tba, Ernesto Linares

Spree vom Weizen, die Poetry Slam Show und literarische Wundertüte im Ritter Butzke. Nicht gegeneinander, sondern miteinander treiben hier Poetry Slam-Juwelen ihren lyrischen Schabernack. Die Resident-Poeten versuchen sich an literarischen Laborversuchen. Das Publikum tritt im Schnapsspiel um Wahrheit und Fiktion gegen die Poeten an. Angeblich soll es auch Rap, punkige Elektrolyrik, einen mexikanischen DJ aus China, einen Hausmeister und einen wilden Marktschreier geben. Oder ist das ein Gerücht? Man weiß vorher nicht genau, was passiert, und nachher nicht, ob es echt war. Das wird richtig cocojambo!

Sep

Syndikat

Das junge Berliner Label Suspekt Rec. steht mit seinem zweiten Release in den Startlöchern: Die Syndikat-EP von Lucas Tesoin glänzt nicht nur mit dem technoiden Original, sondern zusätzlich mit einem fantastischen, deepen Remix von unseren Residents BAAL. Ein Grund mehr also, die Release-Feierlichkeiten in unserer Runde abzuhalten. Denn obwohl den Jungs so einiges in der Welt suspekt vorkommt, gehören wir scheinbar nicht dazu. Wir fühlen uns geschmeichelt und versprechen mindestens genauso viel Ritter Boczka fließen zu lassen, wie bei unseren eigenen Releases!

Sep

La La Longer

Die vielleicht längste Pra… – pardon! – Party der Welt – und zwar zum Ehrentag eines geschätzten und hardcore geliebten Mitgliedes unserer Ritter Butzke-Crew. Der kann genauso lange feiern, wie er schimpfen kann, wenn einer den Faulibert macht. Und das will was heißen…

Tatkräftige Unterstützung beim gepflegten Durchmachen bekommt er unter anderem von Mees Dierdorp. Als Aushängeschild der Amsterdamer Deep House-Szene sind hypnotische Sets eine seiner Spezialitäten. Aber Obacht! Erfahrungsgemäß kann es passieren, dass er euch so sehr in seinen Bann zieht, dass ihr auf einmal verwirrt feststellt, dass es schon Montag ist und dieses komische Geräusch euer Wecker.

Wer es lieber auf die Zwölf mag, ist unterdessen bei Pauli Pocket gut aufgehoben. Bei ihren Sets gibt es meist nur eine Richtung: Nach vorne! Hier können wir Herrn Longer unsere Ausdauer unter Beweis stellen und ihn zu seinem Geburtstag so richtig stolz machen. Gut im Training sind sicher auch die festival-erprobten Kuriose Naturale. Die beiden haben mit ihren Sets bei Garbicz, Me!t und Feel dieses Jahr schon derart abgeliefert, dass uns alleine der Gedanke an die beiden hinter den Decks, dauerhaft unkontrolliert mit dem Fuß wippen lässt. Seid herzlich eingeladen – ob mit oder ohne Geburtstagstorte – Hauptsache ihr macht nicht schlapp!

Sep

Frisch gestrichen!

An diesem Freitag begrüßen wir zwei umtriebige Berliner Party-Kollektive in unseren Hallen und und bringen etwas frischen Wind – äh Farbe – in unseren Laden. Die Mischung ist hochexplosiv und noch ziemlich secret. Die Acts, mit denen sie bisher herausgerückt sind, lassen und schon mal große Augen machen. Alleine die Stil vor Talent-Wunderknaben Teenage Mutants sind einen Besuch wert. Die beiden erfreuten erst kürzlich die Clubgänger dieser Welt mit ihrer „Voyage“-EP. Fünf spannende Nummern, die allesamt kompromisslos nach vorne gehen und einen sofort in Tanzlaune versetzen. Also zieht euch euren Tanz-Overall an und macht euch auf eine Nacht voller farbenfroher Klänge bereit!

Sep

Wasted Unicorns – Summer Closing

Gemeinsam mit der Wasted Unicorns-Crew geben wir dem Sommer noch einmal eine Chance! Dies tun wir – ganz klassisch Wasted Unicorns – im Stil eines gepflegten Amok-Raves. Auf allen Floors plus Hof werden wir es wie gewohnt krachen lassen. Unsere Einhorn-Buddies mögen zwar chronisch verfeiert sein, doch beim Line-Up lassen sie sich nicht lumpen und holen uns einen Techno-Haudegen nach dem anderen ins Haus: Mit Thomas Lizzara bescheren sie uns einen wahren Meister der euphorisierenden elektronischen Tanzmusik. Seine Tracks tragen nicht zufällig Namen wie „Glückshormone“ oder„Wonderful Life“. Etwas entspannter macht uns sicher auch Juliet Fox. Zum einen, indem sie ihren Londoner House auspackt, zum anderen, indem sie uns vom Englischen Sommer erzählt.

Sep

Bastard Poetry Slam

tba, Wolf Hogekamp & Julian Heun, , Ernesto Linares (Bunga & Bunga)

Wolf Hogekamp und Julian Heun bitten zum 59. Bastard Slam im Ritter Butzke. Die besten SlammerInnen des deutschsprachigen Raumes geben sich hier die Ehre. Doch gibt es keinen Grund sich siegessicher zu fühlen, denn die jungen BerlinerInnen geben alles, um sie zu entehren. Das Publikum ist das angetrunkene Burgfräulein, dessen Gunst es zu erstreiten gilt. Und zwar mit allem, was Worte hergeben. Zart und erbarmungslos. Immer selbstgeschrieben, immer feste auf die Ohren!

Sep

One Night Stand

Legt doch mal eure Vernunft für einen Abend bei Seite und lasst euch ein auf einen elektrisierenden One Night Stand mit den DJ-Hotties, die wir in dieser Nacht für euch hinter die Decks stellen werden… Ein Blick auf unsere sexy Trophäen-Sammlung, die gleichzeitig als Line-Up fungiert, verspricht verschwitzte Körper. Für ekstatische Bewegungen jeglicher Art liefern The Glitz den passenden Soundtrack. Mit ihrem groovy Sound-Popurri bringen sie in nullkommanichts eure Gliedmaßen zum Zucken. Schlepp Geist hat unterdessen angekündigt, euch den letzten klaren Gedanken austreiben wollen. Mit seiner Affinität zu bösen Tracks mit verruchten Synths wird ihm das zweifelsohne gelingen. Aber ehrlich gesagt bringt uns hier sowieso ein Act nach dem andern zum Hyperventilieren: Atlantik, Rene Bourgeois, Aparde, Marion Cobretti, Markus Klee…wo man hinschaut fleischgewordene Versprechen einer technoiden Orgie. Widerstand ist zwecklos.

Sep

1 Jahr Aus Der Reihe Tanzen

Visa Vie, Melbeatz, Desue, Harris, Derezon, Danetic, Easy, Raw D, Raz Q, B. Side, Noize, Saeed, Jiggy Dee, Stimulus, Reaf, Marvin Hey, Haito, Sin:Port

Kinder, wie die Zeit vergeht! Schon ein Jahr lang tanzen wir musikalisch immer wieder genüsslich aus der Reihe: Freshe Hip Hop-DJs treffen dann auf feinste elektronische Kost: Mit dem Crip-Walk in den Club schlendern, seine krassesten Moves auf dem Tanzboden auspacken oder einfach nur lässig cornern. Frei nach dem Motto „damals war alles besser, aber heute ist es eigentlich auch nicht so schlecht“ wird im Kollektiv sowohl zu 90s Hip Hop und Golden Age R’n’B, als auch zu Newschool und Trap aus der Reihe getanzt bis keiner mehr stehen kann.

Sep

Retromania

Retro trommelt für diesen Abend eine illustre Runde aus DJ-Kollegen zusammen, mit denen er zumindest eines gemein hat: Eine manische Begeisterung für gute Sets! Was, ihr auch?! So ein Zufall! Na, dann kommt doch rum, zu seinem Music-Addicts-Selbsthilfetreff und gebt euch den guten Stoff.

Sep

For Shure

DJ T., Sam Shure, ...more tba

DJ T. und Sam Shure bilden eine Unholy Alliance und machen uns gemeinsam zu ihren Tanzsklaven. That’s for Shure!
More info soon…

Sep

Next Monday’s Hangover

Viel zu lange ist es schon wieder her, dass unsere Amsterdamer Freunde von NEXT MONDAY’S HANGOVER uns das letzte Mal besuchen kamen! Wir freuen uns schon darauf, gemeinsam den öden Spruch „Andere Länder, andere Sitten“ lässig über Bord zu werfen. Wenn es um euphorisierende elektronische Musik geht, sind wir eine große Familie! Aus den zwei Deep-House-Metropolen erschaffen wir eine neue großartige, magische Welt. Zelebriert mit uns den Melting Pot von Nationalitäten und Kulturen, schließt neue Freundschaften mit unseren Amsterdamer Seelenverwandten, quatscht ganz viel, tanzt stundenlang und lasst euch einfach von der guten Musik abholen. In den Niederlanden heißt es „Doe maar gewoon, dan doe je al gek genoeg“ („Benimm dich normal, das ist schon verrückt genug“) – wir antworten: Du bist verrückt mein Kind, Du musst nach Berlin“!

Sep

Too Late To Die Young

Lived fast, but didn’t die young… Diese Feststellung wird der ein oder andere von uns schon gemacht haben. Naja, was soll’s? Manchmal läuft es eben nicht wie geplant. Stattdessen freuen wir uns über die guten Gene, das Glück der Narren und die unendliche Coolness, die Menschen umgibt, die Dinge erlebt haben. Und wie war das doch gleich mit gutem Wein? Ach ja: In Scharen trinken soll man den. By the way: Ein gewisser jemand feiert in dieser Nacht auf drei Floors eine Techno-Generationen übergreifende Geburtstagsparty. Der besagte ist seit Jahren eine graue Eminenz der Berliner Clubszene… Mehr sei hier nicht verraten. Hoch die Tassen – auf das nicht nur das Geburtstagskind, sondern wir alle steinalt werden mögen!

Okt

TΩRA | 8 YL Concerts

TΩRA, , Einlass 20 Uhr // Beginn 21 Uhr

Unsere Geburtstagswoche verfeinern wir mit ein paar Konzerten! Gemeinsam mit unseren Freunden von der Zart Agency stellen wir für euch eine Indie-Konzertreihe auf die Beine, die sich gewaschen hat! Mit von der Partie sind auch die australischen Überflieger TΩRA.

Nachdem sie 2015 mit diversen Festivalauftritten auch in Europa für Furore gesorgt haben – Glastonbury stand mitunter genauso auf dem Programm wie hierzulande das Reeperbahn Festival –, lieferte Mastermind Byron Bay mit seiner Band Anfang des Jahres das offizielle Debütalbum „Take A Rest“ ab. Der zwischen Electronica, Chillwave und lässigem Pop oszillierende Sound wurde schon häufiger mit Acts wie SOHN, Toro Y Moi, Radiohead oder auch James Blake verglichen – dabei klingen die fünf Australier auf Albumlänge optimistischer und tanzbarer als zuletzt auf den gefeierten EPs. Wir sind also gespannt, wie ihre Songauswahl für unsere 8 Years Lost-Konzertreihe ausfällt. Aber ob nun melancholisch oder in die Beine gehenden – wie gemunkelt wird, haben gerade ihre gefeierten Live-Shows der Band eine rasant wachsende Fanbase beschert…

Präsentiert von: Kulturnews, Intro Magazin, TONSPION, Noisey Deutschland, ByteFM & ASK HELMUT

Okt

SHIGETO | 8 YL Concerts – XJazz Special

SHIGETO, + Guest, , Einlass 20 Uhr // Beginn 21 Uhr

Unsere Geburtstagswoche verfeinern wir mit ein paar Konzerten! Gemeinsam mit unseren Freunden von der Zart Agency stellen wir für euch eine Indie-Konzertreihe auf die Beine, die sich gewaschen hat! Mit von der Partie auch Ausnahmetalent SHIGETO.

Der in Detroit geborene, amerikanisch-japanische Produzent studierte an der New School in New York und überzeugt seit seinem Debüt-Album mit einem unglaublichen Spektrum an Musikstilen. Seine Inspiration findet er in Elektronika, Hip Hop, Jazz und Funk und kreiert damit eine Mischung, die gerade live auch außerordentlich gut funktioniert.

2015 erschien seine ‘Intermission’ EP, der eine Vielzahl von weiteren Projekten folgten. Er spielt in einem Jazz Quartet, hat mit Detroiter Rappern aufgenommen, ein neues Studio aufgebaut und an einem Live-Ensemble Arrangement gearbeitet. 2 Jahre zuvor erschien sein zweites Album ‘No Better Time Than Now’ auf dem amerikanischen Label „Ghostly International“, das unter anderem Künstler wie Matthew Dear, Com Truise, Tycho, Gold Panda oder School of Seven Bells beherbergt. Das könnte also die letzte Gelegenheit sein, ihn in lauschigem Ambiente zu erwischen bevor er die großen Hallen dieser Welt bespielt.

Präsentiert von hhv.de, Digital In Berlin, Crack Magazine & ASK HELMUT

Okt

CROOKED COLOURS | 8 YL Concerts

Crooked Colours, , Einlass 20 Uhr // Beginn 21 Uhr

Unsere Geburtstagswoche verfeinern wir mit ein paar Konzerten! Gemeinsam mit unseren Freunden von der Zart Agency stellen wir für euch eine Indie-Konzertreihe auf die Beine, die sich gewaschen hat! Für das Finale haben wir ein paar sympathische Australier der Kategorie “Next Big Thing” eingeladen: Crooked Colours.

Musikalisch bewegen sie sich mit einem Fuß im Indie-Pop und mit dem Anderen in düsteren elektronischen Gefilden. Vergleiche werd alt-J und Crytsal Castels sind an der Tagesordnung, werden dem individuellen Sound der drei aber nicht ganz gerecht. In ihrer australischen Heimat spielten sie bereits auf Festivals wie dem Parklife, Wonderland, St Jerome’s und dem Grooven The Moo und supporteten zudem RÜFÜS / RÜFÜS DU SOL auf ihrer weltweiten Tour und auch ihre Einzelkonzerte in Australien sind regelmäßig ausverkauft – live-erprobt sind die Herrschaften also!

Präsentiert von: radioeins, Kulturnews, Intro Magazin, TONSPION, ByteFM & ASK HELMUT

Okt

8 Years Lost | Das Ritter Butzke Jubiläum

Noch totally secret...

Unfassbare acht Jahre gut gelaunter Wahnsinn – das feiern wir, als gäb’s kein Morgen mehr. Eine ganze Geburtstagswoche lang geht der gesamte Ritter Butzke-Kosmos steil! Das Who-is-Who der Berliner Clubszene, trifft auf den ein oder anderen exklusiven Special Guest, den wir uns zum Geburtstag gönnen – quasi ein Geburtstagsgeschenk an uns selbst und ein dickes Dankeschön an all die tollen Menschen, die sich bei uns über die Jahre ihre Schuhsohlen durchgetanzt haben!

Wer uns kennt, weiß: Es wird laut, bunt, irre, dreckig und wird sich in eure Hirne und Herzen unauslöschlich einbrennen. Ein Marathon-Rave garniert mit Licht- und Sound-Künstlern, Bands, Walking Acts, Liedermachern, Sprachakrobaten und unseren liebsten Vögeln, auf die partout kein Stempel passen will – sie alle werden sich versammeln und für euch ein kleines Paralleluniversum erschaffen. Kommando: Feiern!