Ritter Butzke Unter freiem Himmel | Schillingbrücke

Niconé & Sascha Braemer Baal (live) Einmusik Dj Aroma (live) Prismode & Solvane

Eigentlich geben wir nicht viel auf Traditionen, aber manche Dinge sind so großartig, dass man sie immer und immer wieder erleben möchte und dazu gehört auch unser jährlicher Fête de la Musique – Berlin -Rave. Schon das 19 Jahr in Folge wird ein Stückchen Mauerstreifen an der Schillingbrücke einen Tag lang annektiert und unter dem Motto „umsonst & draußen“ in eine große, grüne Open Air-Tanzfläche verwandelt. Was einst als Projekt des Labels Neurocomic seinen Anfang nahm, ist nun Teil des Ritter Butzke-Kosmos. Bei „Ritter Butzke unter freiem Himmel“ kommen von den Protagonisten der ersten Techno-Stunde bis zu den Jungspunden der Szene alle zusammen, um gemeinsam die Musik zu feiern – und das Ganze auch noch an der frischen Luft mit Blick auf die Spree. So sieht sinnvolle und spaßige Traditionspflege aus!

Ritter Butzke raved auf der Fête gemeinsam mit ASK HELMUT & BLN.FM

+++ Aftershowparty im Ritter Butzke, auch für umme +++

Jun
Jun

Ritterstraße – Clamour for Glamour

Ritter Butzke Residents & Friends

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. Diese Woche übernehmen zwei wohlbekannte Gesichter, das Kommando: Unsere wunderschöne Selekteurin Dina tut sich mit dem Herrscher über die HUETTENBAR Maik Gyver zusammen.

Erstere schafft es, dass selbst Menschen, für die es heißt “Heute leider nicht.”, schockverliebt mit Herzchen in den Augen das Feld räumen, während Maik Gyver selbst aus einem Bleistift, einem Kippenstummel und deinem besoffenen Onkel noch eine gute Party bastelt. Zudem wird beiden eine tiefsitzende Liebe für D-I-S-C-O nachgesagt und eine besondere Fähigkeit, die sie eint: Beide besitzen die selbe Superkraft! Wenn du dich vertrauensvoll in ihre Hände legst und sie ihr Ding machen lässt, machen sie, dass du dich in Lichtgeschwindigkeit, glamourös und geil fühlst. It’s some kind of magic…

Jun

Spree vom Weizen | Poetry Slam Show

Wolf Hogekamp, Ken Yamamoto, Felix Lobrecht, Frank Klötgen, tba, Ernesto Linares

Spree vom Weizen, die Poetry Slam Show und literarische Wundertüte im Salon des Ritter Butzke. Nicht gegeneinander, sondern miteinander treiben hier Poetry Slam-Juwelen ihren lyrischen Schabernack. Die Resident-Poeten versuchen sich an literarischen Laborversuchen. Das Publikum tritt im Schnapsspiel um Wahrheit und Fiktion gegen die Poeten an. Angeblich soll es auch Rap, punkige Elektrolyrik, einen mexikanischen DJ aus China, einen Hausmeister und einen wilden Marktschreier geben. Oder ist das ein Gerücht? Man weiß vorher nicht genau, was passiert, und nachher nicht, ob es echt war. Das wird richtig cocojambo!

Jun

Neverland x Ragnarøk

Du attestierst uns einen Peter Pan-Komplex? Wir sagen: Vielen Dank für die Blumen! Was gibt es bitte schöneres, als am Wochenende einen Ausflug raus aus der Ödnis des Erwachsenendaseins zu machen? Eben. Also auf ins Techno-Nimmerland! Nur wartet dort in unserer Version keine Piraten- sondern eine mystische Groove-Armada auf euch, mit der wir gemeinsam die Götterdämmerung lostreten… More Info soon!

Jun

Music Is The Key x Karneval der Kulturen

Am Vorabend des Umzugs lockt die offizielle Karneval-Party „MUSIC IS THE KEY“ zum gepflegten Eingrooven und bietet mit ihrem wundervoll breitgefächerten Programm einen echten Vorgeschmack auf den weltberühmten Karnevalsumzug. Aber Vorsicht, die Acts der verschiedensten Genres werden euch das Nachhause nicht leicht machen…

+++ HUETTENBAR-SPEZIAL +++
Pokern mit Pokerverein Berlin Unicorns e.V.

Jun

Berlin ist Techno x Karneval

Wir Feiernasen vom Ritter Butzke sind zum Karneval der Kulturen genau in unserem Element. Ganz Kreuzberg wird zu einem Meer aus tanzenden Menschen und durchgeknalltem Klimbim aus allen Ecken Welt. Die Sonne scheint, das Herz lacht und eine bunte Mischung aller möglichen Kulturen aus über 180 Nationen findet sich zum berauschenden Fest der Vielfalt zusammen. Der Karneval steht für Toleranz und Offenheit, für ein gewaltfreies Miteinander und setzt ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Berlin ist für alle da! Und wenn die Sonne untergegangen ist, dann nehmen wir, all die, die noch nicht müde sind mit zu uns. Dort steht schon die Berlin Ist Techno-Crew bereit und sorgt für ein wunderschönes Finale für dieses tolle Wochenende!

Jun

Ritterstraße – L.O.V.E. Edition

Ritter Butzke Residents & Friends

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute. Die Ritterstraße bietet ihnen und uns den Raum schlichtweg das zu machen, worauf alle Bock haben.

Diese Woche widmen wir einen ganzen Floor den Romantikern unter euch: Die HDGDLs versorgen alle Liebenden und diejenigen, die es nach dieser Nacht sein wollen mit bittersüßen Pop-Perlen und aphrodisierenden Liebes-Hymnen.

Jun

One Night Stand

Legt doch mal eure Vernunft für einen Abend bei Seite und lasst euch ein auf einen elektrisierenden One Night Stand mit den DJ-Hotties, die wir in dieser Nacht für euch hinter die Decks stellen werden… Ein Blick auf unsere sexy Trophäen-Sammlung, die gleichzeitig als Line-Up fungiert, verspricht verschwitzte Körper. Für ekstatische Bewegungen jeglicher Art liefert Alex Flatner den passenden Soundtrack. Mit Bässen, die wohlige Schauer über eure Rücken jagen und Hi-Hats, die eure Gliedmaßen zum Zucken bringen, wird er euch jeden klaren Gedanken austreiben. Garniert wird alles mit ein paar hypnotischen Chords, perfekte Voraussetzungen, um sich gehen – Verzeihung! – treiben zu lassen.

Wisst ihr, was außerdem noch richtig gut zu einem One Night Stand passt? Böse Tracks mit dreckigen Bässen. Und die sind bekanntermaßen eine Spezialität von Daniel Bortz. Spätestens, wenn er seinen Über-Hit „Steady Note“ auspackt, ist Ekstase die einzige verbleinende Option. Ein Act nach dem andern bringt uns zum Hyperventilieren: Mimi Love, Markus Klee, SoKool, Sascha Sibler… wo man hinschaut fleischgewordene Versprechen einer technoiden Orgie.

Besonders kopflos macht uns zudem die wundervolle Fidelity Kastrow. Normalerweise verdreht sie bei unsern Sisyphos-Homies allen Menschen vorm DJ-Pult den Kopf, an diesem Wochenende geht sie mal fremd. Gut für uns! Für sexy Vibes und musikalische Zügellosigkeit sorgen also wir – allen anderen Bereiche überlassen wir euch… Aber bitte, geniert euch bloß nicht!

Jun

Techno Türken meets Techno WG

Baris, Cetin Sahin, Ela-H, FevZee, Hitparaden Helga, Marc Brauner, Two Who aka. Demir & Seymen, Yavuz Ak, Baba Sikander , Esk aka Selektivton (live mit Cello), Dieter Polen , DJ Aroma, Techno Frühstück

Was macht den Charme einer WG Party aus? Das hedonistisches Eskalationspotenzial verschiedener Freundeskreise natürlich! Also hereinspaziert bei unserer technoiden WG Party – und bei einem könnt ihr euch sicher sein: DJ YouTube kommt bei uns nicht in die Tüte! Zu unseren Mitbewohnern machen wir in dieser Nacht zwei befreundete Partykollektive und wie in jeder WG, darf ein bisschen Quatsch nicht fehlen.

50 Prozent der Gastgeber stellt die „Techno WG“, ein Berliner Partykollektiv, das sich einer eher gemütlichen Feierei verschrieben hat. Musikalisch haben sie mehr Lagerfeuer-Techno als Geschepper im Repertoire und sorgen zudem für ein spaßiges Unterhaltungsprogramm. Die andern 50 Prozent bestehen aus den berühmtberüchtigten Techno Türken. Auch diese Crew würzt ihre Partys gerne mit ein wenig fachfremder Extravaganz. Zum Beispiel bekochen sich euch – eher untypisch für Techno in Berlin – ihre Gäste ab 5 Uhr morgens gerne mit Linsensuppe.

Die beiden Mitbewohner teilen sich geschwisterlich unsern Laden und bespielen jeweils Floors: Bei der Techno WG wird es gemütlich mit Blümchenwiese, Mörchentrommel und Schlingeling, bei den Techno Türken wird -neben Techno – die besagte Linsensuppe serviert. Den Hof erklären wir derweil zum Gemeinschaftsraum, wo wir alle vereint in den Sternenhimmel blicken können, während wir uns im Technohimmel wähnen.

+++ Free Linsensuppe um 5 Uhr morgens +++ WG-Putz-Action +++ Mörchenorchester +++

Jun

Ritterstraße

Ritter Butzke Residents & Friends

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute. Die Ritterstraße bietet ihnen und uns den Raum schlichtweg das zu machen, worauf alle Bock haben. Richtig spröder Techno, der dir die Hirse aus der Birne bretzelt? Aber gerne doch! Szenische Lesungen? Unbedingt! Deep-House zum Abtauchen? Lieben wir! Lieblingsfilme auf der großen Leinwand und danach raven? Klar, why not? Der kürzeste Bungee-Jumping-Sprung der Welt? Ähm… ja, kriegen wir schon irgendwie hin.

Details werden noch nicht verraten, um mitreden zu können müsst ihr schon selbst in die Ritterstraße kommen und Teil der ganzen Geschichte werden…

Jun

Bastard Poetry Slam

tba, Wolf Hogekamp & Julian Heun, Ernesto Linares (Bunga & Bunga)

Wolf Hogekamp und Julian Heun bitten zum 57. Bastard Slam im Ritter Butzke. Die besten Slammerinnen des deutschsprachigen Raumes geben sich hier die Ehre. Doch gibt es keinen Grund sich siegessicher zu fühlen, denn die jungen Berlinerinnen geben alles, um sie zu entehren. Das Publikum ist das angetrunkene Burgfräulein, dessen Gunst es zu erstreiten gilt. Und zwar mit allem, was Worte hergeben. Zart und erbarmungslos. Immer selbstgeschrieben, immer feste auf die Ohren!

Jun

Royal Hearts & Broken Livers Festival

tba

Die Royal Hearts & Broken Livers-Crew zieht dieses Mal für ein ganzes Wochenende bei uns ein und beschert uns eine gute Portion Festival-Feeling. Da sind die schier unglaublichen Selbstheilungskräfte der Leber gleich doppelt gefragt, wenn es wieder heißt: “Das royale Herz zeigt was es kann. Die Leber darf es am Ende ausbaden… Rausch!” Schlafen können wir nämlich, wenn wir tot sind.

Jun

Ritter Butzke Unter freiem Himmel | Schillingbrücke

Eigentlich geben wir nicht viel auf Traditionen, aber manche Dinge sind so großartig, dass man sie immer und immer wieder erleben möchte und dazu gehört auch unser jährlicher Fête de la Musique – Berlin -Rave. Schon das 19 Jahr in Folge wird ein Stückchen Mauerstreifen an der Schillingbrücke einen Tag lang annektiert und unter dem Motto „umsonst & draußen“ in eine große, grüne Open Air-Tanzfläche verwandelt. Was einst als Projekt des Labels Neurocomic seinen Anfang nahm, ist nun Teil des Ritter Butzke-Kosmos. Bei „Ritter Butzke unter freiem Himmel“ kommen von den Protagonisten der ersten Techno-Stunde bis zu den Jungspunden der Szene alle zusammen, um gemeinsam die Musik zu feiern – und das Ganze auch noch an der frischen Luft mit Blick auf die Spree. So sieht sinnvolle und spaßige Traditionspflege aus!

Ritter Butzke raved auf der Fête gemeinsam mit ASK HELMUT & BLN.FM

+++ Aftershowparty im Ritter Butzke, auch für umme +++

Jun

Fête de la Nuit | Unter freiem Himmel Afterparty (kost’ nix!)

Unter freiem Himmel ist es schön – besonders, wenn man Sterne sieht! Wenn auf der Fête de la Musique die böse Sperrstunde eingeläutet wird, lassen wir uns deshalb nicht ärgern, sondern ziehen einfach weiter. Wer nach unserem Rave an der Schillingbrücke noch Lust hat weiter zu tanzen, kann sich unserer Polonaise in heimatliche Club-Gefilde gerne anschließen – denn: The more, the merrier! Und weil ja zumindest in unseren Herzen noch weiter Fête ist, wollen wir mal nicht so sein und schmeißen im Ritter eine Aftershow-Party für umme!

+++ Ritter Butzke raved nach der Fête gemeinsam weiter mit FRESHGUIDE +++

Jun

Ritterstraße – Join the Love Republic

Westbam, Takkyu Ishino, Ritter Butzke Residents

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute.

Diese Nacht widmen wir einem alten Helden und Urgestein der Berliner Technoszene: The one and only Westbam wird an den Decks stehen. Über 30 Jahre lang relevant zu bleiben ist definitiv eine Hausnummer, freuen wir uns also auf ein paar erinnerungswürdige Stunden voller fleischgewordener DJ-Virtuosität. Unterstützt wird er seinem langjährigen Weggefährten und japanischer Technoikone Takkyu Ishino. Und nicht vergessen: We are one world, with one future in a sonic empire, where music ist the key. Join the love republic!

Jun

Mother Rec. x This ain’t Bristol

tba

An diesem Freitag holen wir unseren musikalischen Chemiebaukasten raus und lassen zwei junge Labels mit ordentlich Sprengkraft fusionieren. Auf der einen Seite der Reaktionsgleichung haben wir Mother Recordings, worauf Label-Kopf Nhan Solo die verschiedensten Stile des House-Spektrums zelebriert und nicht weniger zum Ziel hat, als die Tanzflächen dieser Welt zum explodieren zu bringen. Auf der anderen Seite steht This ain’t Bristol. Die Hannoveraner kommen mit einem Koffer voll guter Vibes und sorgfältig ausgewählter Dancefloor-Kracher. Am Ende der Gleichung steht der edelste Stoff der beiden Labels. Eine Nacht voller catchy House-Nummern mit ein paar Funken Soul, Disco oder Old School ist also gewiss. Mother Recordings x This ain’t Bristol wird eure Elementarteilchen zum Vibrieren bringen.

Jun

Schaaamlos

Solvane, Masc, U-Seven, Influx_, Magic Magnus, Nina Queer, ...more tba

So schamlos wie alles bei der letzten Party seinen feucht-fröhlichen Lauf nahm, geht es nun weiter. Die Grande Dame des gepflegten Schweinkrams und designierte Party-Expertin Nina Queer hat sich mit Magic Magnus, einem glitzernden Stern am DJ-Himmel, zusammen getan und bei uns eine eigene größenwahnsinnige Partyreihe gestartet. Das Ergebnis ist feinstes Entertainment nach Madame Queer-Manier.

Für alle Tanzwütigen haben wir eine wunderbare musikalische Mischung auf vier Floors in petto. Wer Nina Queer kennt, weiß was ihn erwartet: Jede Menge Boys, Techno- und House-Acts, die euch nicht mehr von der Tanzfläche weichen lassen und eine fette Breitseite Po(p) für die Romantiker – so gibt es für alle ein Happy End (auch außerhalb des Darkrooms).

Jun

Ritterstraße

Ritter Butzke Residents & Friends

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute. Die Ritterstraße bietet ihnen und uns den Raum schlichtweg das zu machen, worauf alle Bock haben. Richtig spröder Techno, der dir die Hirse aus der Birne bretzelt? Aber gerne doch! Szenische Lesungen? Unbedingt! Deep-House zum Abtauchen? Lieben wir! Lieblingsfilme auf der großen Leinwand und danach raven? Klar, why not? Der kürzeste Bungee-Jumping-Sprung der Welt? Ähm… ja, kriegen wir schon irgendwie hin.

Details werden noch nicht verraten, um mitreden zu können müsst ihr schon selbst in die Ritterstraße kommen und Teil der ganzen Geschichte werden…

Jun

Wasted Unicorns Sommerfest

Wasted Unicorns feiern bei uns den Sommer und tuen das – man kennt es von ihnen nicht anders – im Stil eines gepflegten Amok-Raves. Auf allen Floors plus Hof werden sie es wie gewohnt krachen lassen. Sie mögen zwar chronisch verfeiert sein, doch beim Line-Up lassen sie sich nicht lumpen und holen uns einen Techno-Haudegen nach dem anderen ins Haus: Mit Oliver Schories beschert die Einhorn-Truppe uns einen wahren Meister euphorisierender Tech-House-Klänge. Mit einem ganzen Satz „Spring-Releases“ hat er uns dieses Jahr einen wundervollen Soundtrack für die warmen Tage beschert. Bestimmt packt er zum Sommerfest den ein oder anderen Hit aus dieser Reihe aus. Speziell sein Remix von Giorgia Angiulis „Now and Here“, war bei vielen sicher schon maßgebender Teil einer durtanzten Nacht.

Noch eine Schippe Fame, legen sie mit David Dorad drauf. Bachstelzen hier, Bar 25 da… Wer ihn nicht kennt, hat vermutlich noch nie einen Berliner Club von innen gesehen und hält Techno für einen Staubsauger-Roboter.

Ganz besonders können wir euch dieses Mal DeKai ans Herz legen: Mit einer gesunden Portion technoidem Größenwahn haut er ein Brett nach dem anderen heraus, als hätte er nur eine einzige Mission: Uns mit druckvollen und düsteren Klängen so richtig fertig zu machen.