Unbound Artists Showcase

Wenn es um Extrawelt geht, brodelt in uns so viel unkontrollierbare Fan-Liebe, dass man sich beinah zu Aussagen hinreißen lässt wie: Du kennst Extrawelt nicht?! Geh mir aus den Augen! Raus hier! Damit ihr das nicht erleben müsst und wir nicht die Selbstbeherrschung verlieren, hier noch mal für alle: Extrawelt, das ist dieses Duo aus Hamburg, das mittlerweile seit über zehn Jahren die Good-Music-Lover dieser Welt mit ihren unverkennbaren, gleichermaßen anspruchsvollen wie tanzbaren Produktionen sehr, sehr glücklich macht und zudem als virtuoser Live-Act regelmäßig sowasvon abliefert, dass man sich als Clubgänger manchmal fragt, ob man wohl schon tot und im Technohimmel gelandet ist. Glaubt ihr nicht? Na dann schaut euch mal ihren Auftritt beim diesjährigen Time Warp an.

Wenn ihr damit fertig seid, dann werdet auch ihr der Unbound Artists-Crew dafür um den Hals fallen wollen, dass sie uns mit diesem Showcase beglücken. Und als ob Extrawelt alleine nicht schon Grund genug wäre, um regelrecht hysterisch zu werden, hat sie sich gleich mit ihrem kompletten Roster angekündigt. Ein exquisiter Act folgt hier dem nächsten: Ob Petar Dundov, der als ein wahres Urgestein der internationalen Technoszene gilt und die Tanzflächen dieser Welt seit Jahrzehnten gekonnt abreißt, oder der unermüdliche Großmeister hypnotischer Deep-House-Klänge Ryan Davis – dieses Booking spricht für sich. Nuff said!

Mai
Apr

Ritterstraße – B2B Night

Frag Maddin & Guest, high.co.coon & Henk, John Tale & Toni Haupt, James Din & Guest, , +++ KaosKunst mit Heiner Radau +++

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Diese Woche steht ganz im Zeichen des Team Spirits: Rücken an Rücken kämpfen wir mit vereinten Kräften gegen schlechte Musik und schlechte Stimmung. Hinter den Decks genauso wie davor.

Neben den B2B-Auftritten unserer DJs, werden wir gemeinsam aus Chaos Kunst erschaffen. Ihr gebt unserm Heiner Radau – halb Runner, halb Chaoskünstler – Rückendeckung und ein paar helfende Hände und/oder Flüssigkeiten, er gibt euch im Gegenzug ein richtig gutes Gefühl und KaosKunst zum Mitnehmen.

Apr

Schaaamlos

Marion Cobretti, Matthias Schuell, U-Seven, Influx_, Magic Magnus, Nina Queer, ...more tba,

Wer Lust hat, sich ganz schamlos seinen übersprießenden Frühlingsgefühlen hinzugeben, ist hier genau richtig. Die Grande Dame des gepflegten Schweinkrams und designierte Party-Expertin Nina Queer hat sich mit Magic Magnus, einem glitzernden Stern am DJ-Himmel, zusammen getan und bei uns eine eigene größenwahnsinnige Partyreihe gestartet. Das Ergebnis ist feinstes Entertainment nach Madame Queer-Manier. Für erste Frühlingsgefühle fährt die SCHAAAMLOS wie gewohnt mit ein paar sexy Extras auf.

Für alle Tanzwütigen haben wir eine wunderbare musikalische Mischung auf vier Floors in petto. Wer Nina Queer kennt, weiß was ihn erwartet: Jede Menge Boys, Techno- und House-Acts, die euch nicht mehr von der Tanzfläche weichen lassen und eine fette Breitseite Po(p) für die Romantiker – so gibt es für alle ein Happy End (auch außerhalb des Darkrooms). Und natürlich gilt wieder: DRAGS FOR FREE!

Apr

Poetry Slam Team Special

5 ZENT | alias Andy Strauß & Wolf Hogekamp, Casino Wetzlar | alias Tobias Gralke & Philipp Herold, Team Mylf | alias Yasmin Hafedh & Mieze Medusa, Allen Earnstyzz | alias Temye Tesfu, Stefan Dörsing & Julian Heun, Ernesto Linares (Bunga & Bunga )

Der Teamwettbewerb ist die Königsklasse des Slam. Deshalb lädt der Bastard Slam einmal im Jahr vier der “flysten” Teams ins Ritter Butzke. Das ist Poetry Slam in seiner dynamischsten Form. Das Publikum steht, die Slammerinnen schweben. Ist das noch ein Slam oder schon ein Konzert? Ist das denn die Möglichkeit? Es wird Eine satte Druckmassage für Kopf und Zwerchfell. Und danach feiern wir zusammen hart in den Mai rein. Beste!

+++ Moderation: Nils Früchtenicht +++

Apr

Tanz in den Mai

Für gewöhnlichen trifft man als vernunftbegabter Mensch an Tagen wie Silvester oder dem 30. April eher die Entscheidung, zuhause zu bleiben oder in die Wildnis zu fliehen. Aber vernünftig sein muss man schon die ganze Zeit und in Anbetracht der Line-Ups, die wir uns traditionell für den Tanz in den Mai ins Haus holen, kann man die Vernunft auch mal hinten anstellen und einfach raven gehen.

Mai

Ritterstraße – Ferienlager Flashback

Draußen ist's schöner Residents, Ritter Butzke Residents

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute.

Diese Woche bekommen wir Besuch von der Draußen ist’s schöner-Clique. Als sie vor ein paar Monaten ihr Winterquartier bei uns aufgeschlagen haben, ging es schon heiß her, aber richtig dirrrty wurde es letztes Jahr bei unserm gemeinsamen fetzigen Ferienlager, als die Ritter- und die DIS-Crew sich im Jugenddorf am Müggelsee einfanden, um so richtig Einen draufzumachen: Inklusive Lagerfeuer, Trichtersaufen, Gruselgeschichten, Badminton, Kissenschlacht, Bunkerrauchen, you name it! Und zum finale ein Open Air. Eigentlich folgten bis dato alle der Devise “What happend at Ferienlager, stays at Ferienlager”, aber wer weiß, was in der bevorstehenden Konstellation alles wieder an die Oberfläche tritt…

Mai

Spree vom Weizen | Poetry Slam Show

Wolf Hogekamp, Ken Yamamoto, Felix Lobrecht, Frank Klötgen, tba, Ernesto Linares

Spree vom Weizen, die Poetry Slam Show und literarische Wundertüte im Salon des Ritter Butzke.

Nicht gegeneinander, sondern miteinander treiben hier Poetry Slam-Juwelen ihren lyrischen Schabernack. Die Resident-Poeten versuchen sich an literarischen Laborversuchen. Das Publikum tritt im Schnapsspiel um Wahrheit und Fiktion gegen die Poeten an. Angeblich soll es auch Rap, punkige Elektrolyrik, einen mexikanischen DJ aus China, einen Hausmeister und einen wilden Marktschreier geben. Oder ist das ein Gerücht? Man weiß vorher nicht genau, was passiert, und nachher nicht, ob es echt war. Das wird richtig cocojambo!

Mai

Senso Sounds in Berlin

Jedes mal, wenn wir in den Ritter Butzke Headquaters aus irgendwelchen Gründen über diesen Termin sprechen, bekommt mindestens eine der anwesenden Person feuchte Augen. Oliver Huntemann ist selbst für alteingesessene und hochgradig line-up-verwöhnte Berliner Clubnasen noch eine Hausnummer. Auch wenn wir hier ungern mit Begriffen wie „lebende Legende“ um uns werfen – der Mann ist eine verfluchte lebende Legende. Spätestens mit seinen grandiosen Remixen für Underworld, Chemical Brothers oder Depeche Mode hat er sich ins kollektive Techno-Gedächtnis eingebrannt. Umso erstaunlicher ist es, dass sein Label Senso Sounds noch unter die Kategorie Geheim-Tipp fällt. Allzulange wird dieser Status aber sicher nicht mehr aufrechterhalten, wie ein Blick auf den Roster zweifelsohne belegt.

Neben dem Grandseigneur selbst, lässt uns vor allem der Gedanke an Victor Ruiz ein nervöses Zucken durchs Tanzbein fahren. Dieser wird aktuell vollkommen zu recht als der heiße Scheiße auf dem weiten Feld der elektronischen Underground-Klänge gehandelt. Sein Ausnahmetalent beweist er aktuell mal wieder mit seinem neusten Streich: Der Victor Ruiz-Remix des Moby-Klassikers „Go“ bringt zuverlässig jeden Dancefloor zum kollektiven Ausrasten.

Nicht weniger erwarten wir von den anderen Senso-Sounds-Vertretern Dubspeeka, der sich sonst eher im Berghain die Ehre gibt, dem virtuose Live-Act SHADED oder den beiden Hamburger Techno-Urgesteinen Hatzler und Andre Winter. Garniert wird das Ganze von einem Künstler des Typs „jung und aufstrebend“Julian Wassermann. Dieser ist gerade auf dem besten Weg dahin, sich mit eingängigen Synths und hypnotischen Chords europaweit in die Herzen der Clubgänger zu spielen.

Mai

Butzke Varieté Deluxe Vol. 7 | Best Of Special Edition

Elias Elastisch (Mime | Visual Comedy | Circus), Bastian Mayerhofer a.k.a Kosemine Heidenschreck (Music-Comedy | Slam Poetry), ...more tba

Die interdisziplinäre und smarte Comedy-Theater-Show mit erlesenen Perlen der Berliner Unterhaltungsbranche. Wer keine Comedy mag, ist hier genau richtig! Jeden Monat neue Gäste, jeden Monat neue Themen, jeden Monat eine einzigartige Bomben-Show. Thema diesmal: The Best of the Bestest!”

Die erste Saison im Ritter Butzke geht ins Finale. Eine Beste der Best*_Innen Shows zu veranstalten ist natürlich vollkommen falsch, moralisch verwerflich und birgt immer die Gefahr, sich dem Mainstream anzubiedern – aber was sein muss, muss sein. Zum Saisonabschluss gibt es deshalb eine Best Of Special Edition.

Mai

Ritterstraße – L.O.V.E. Edition

Ritter Butzke Residents & Friends

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Diese Woche widmen wir einen ganzen Floor den Romantikern unter euch: Die HDGDLs versorgen alle Liebenden und diejenigen, die es nach dieser Nacht sein wollen, mit bittersüßen Pop-Perlen und aphrodisierenden Liebes-Hymnen.

Mai

Unbound Artists Showcase

Wenn es um Extrawelt geht, brodelt in uns so viel unkontrollierbare Fan-Liebe, dass man sich beinah zu Aussagen hinreißen lässt wie: Du kennst Extrawelt nicht?! Geh mir aus den Augen! Raus hier! Damit ihr das nicht erleben müsst und wir nicht die Selbstbeherrschung verlieren, hier noch mal für alle: Extrawelt, das ist dieses Duo aus Hamburg, das mittlerweile seit über zehn Jahren die Good-Music-Lover dieser Welt mit ihren unverkennbaren, gleichermaßen anspruchsvollen wie tanzbaren Produktionen sehr, sehr glücklich macht und zudem als virtuoser Live-Act regelmäßig sowasvon abliefert, dass man sich als Clubgänger manchmal fragt, ob man wohl schon tot und im Technohimmel gelandet ist. Glaubt ihr nicht? Na dann schaut euch mal ihren Auftritt beim diesjährigen Time Warp an.

Wenn ihr damit fertig seid, dann werdet auch ihr der Unbound Artists-Crew dafür um den Hals fallen wollen, dass sie uns mit diesem Showcase beglücken. Und als ob Extrawelt alleine nicht schon Grund genug wäre, um regelrecht hysterisch zu werden, hat sie sich gleich mit ihrem kompletten Roster angekündigt. Ein exquisiter Act folgt hier dem nächsten: Ob Petar Dundov, der als ein wahres Urgestein der internationalen Technoszene gilt und die Tanzflächen dieser Welt seit Jahrzehnten gekonnt abreißt, oder der unermüdliche Großmeister hypnotischer Deep-House-Klänge Ryan Davis – dieses Booking spricht für sich. Nuff said!

Mai

I ♥ Engtanz presented by Picknick Berlin

ENGTANZ Residents

An alle Romantiker, Lovebirds und Pop-Affine da draußen, wie haben gute Nachrichten für euch: Wir bekommen Besuch von der legendären Partyreihe, die der Berliner Clubszene regelmäßig Herzchen in die Augen treibt. I LOVE ENGTANZ, Love-Invasion von Picknick Berlin seit 2004, ist stets auf der Suche nach neuen Liebesnestern und hat dieses Mal ihr Herz an einen schuckeligen Club in den Tiefen Kreuzbergs verloren. Wir haben sie mit unserer mysteriösen Aura und unerschöpflichen Spirituosenvorräten rumgekriegt. Offenbar steht die Engtanz-Crew eher auf die komplizierten, aber dafür interessanten Typen. Gut für uns! Experimentierfreude ist immerhin unser zweiter Vorname und wir haben stets sexy Erfahrungen damit gemacht, unsere Technospielwiese zum Liebeslabyrinth umzufunktionieren… Diesmal eben ohne Techno, dafür aber mit Lovesongs. Haters gonna hate – but lovers gonna love!

Mai

Ritterstraße – Strictly House

Ritter Butzke Residents & Friends

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute. Die Ritterstraße bietet ihnen und uns den Raum schlichtweg das zu machen, worauf alle Bock haben. Richtig spröder Techno, der dir die Hirse aus der Birne bretzelt? Aber gerne doch! Szenische Lesungen? Unbedingt! Deep-House zum Abtauchen? Lieben wir! Lieblingsfilme auf der großen Leinwand und danach raven? Klar, why not? Der kürzeste Bungee-Jumping-Sprung der Welt? Ähm… ja, kriegen wir schon irgendwie hin.

Details werden noch nicht verraten, um mitreden zu können müsst ihr schon selbst in die Ritterstraße kommen und Teil der ganzen Geschichte werden…

Mai

Tube & Berger pres. “We Are All Stars”-Album Tour

Eines, so Tube & Berger, könnten sie uns versichern: Wer geschlagene fünf Jahre braucht, um ein Album fertig zu stellen, der wird den Moment, indem man es auf Vinyl gepresst in der Hand hält, feiern als gäbe es kein Morgen mehr. Stolz wie Oskar, mit einem Tränchen des Glücks im Auge und einer Runde Siegerschnaps für alle Anwesenden.

So viel Enthusiasmus und Vorfreude überzeugt: So kam es also, dass Tube & Berger am 19. Mai im Ritter Butzke zu Berlin das lang ersehnte Release feiern werden. Neben der exklusiven Präsentation ihres zweiten Studioalbums “We Are All Stars”, haben die beiden eine ganze Schar Kollegen eingeladen, was ganz natürlich in einem wahrlich dicken Line-Up resultiert. Passend zum frischen und unkonventionellen Sound des Main-Acts wird die musikalische Reise in dieser Nacht über alle Floors hinweg genauso spaßig wie abwechslungsreich vonstatten gehen. Von Disco Gigant, Purple Disco Machine, über die Beatport Chartstürmer Mat.Joe, bis hin zu den auf Ibiza lebenden Groove Experten Los Suruba – die “All Stars” rund um Tube & Berger auf dem Main Floor können sich sehen lassen.

Doch damit nicht genug. Was wäre eine Albumrelease-Party ohne die Label-Crew, genauer gesagt, die Kittball-Family? Nix. Darum ehren Tube & Berger ihre Label-Mama Juliet Sikora und die Kittball-Acts Paji, Paco und Ante Perry mit einem eigenen Floor. Meine Damen und Herren, Sie sehen: Eine Nacht voller Qualitäts-Bookings und Herz. Spätestens jetzt sollte jedem klar sein: Das wird wild!

Mai

Aus der Reihe tanzen

Haito, Alex Fiction, sin:port, DJ Tomekk, Raz Q, B.Side, Easy, Raw D, hosted by MC Saeed, Derezon, P3rry P3rry, Stimulus, Danetic, Sosa, hosted by MC Noize, , Haizel, JC aka Doggtacalvin

Freshe Hip Hop-DJs treffen auf feinste elektronische Kost: Mit dem Crip-Walk in den Club schlendern, seine krassesten Moves auf dem Tanzboden auspacken oder einfach nur lässig cornern. Nach dem Motto „damals war alles besser, aber heute ist es eigentlich auch nicht so schlecht“ wird im Kollektiv sowohl zu 90s HipHop und Golden Age R’n’B, als auch zu Newschool und Trap aus der Reihe getanzt bis keiner mehr stehen kann.

Mai

Banana Who?

Der Sommer steht vor der Tür – Zeit für Open Air, Festivals, Sonne, Strand! Aber noch ist es nicht soweit… zur Überbrückung können wir euch aber genauso gut überdacht einheizen. Dafür holen wir uns keine geringeren, als die Techno-Schamen von Drumcode in unsere Schwitzhütte. Den perfekten Soundtrack zu eurem Tanz-Trip liefert Bart Skils, der ohne Frage schon eine Legende unter den mächtigen Hexenmeistern des Imprints von Adam Beyer ist. Vom gleichen Schlag ist der junge Italiener Roberto Capuano, der sicher auch eine seiner viel gefragten eigenen Produktionen – quasi in Musik gegossenes Ayahuasca – mitbringen wird. In den Reigen der Technogrößen reiht sich zudem Layton Giordani ein. Als Meister seines Fachs wird er hinter den Decks alles geben, um euch in Trance zu versetzten.

Ebenso kompetent wird euch Schlepp Geist mit einem hypnotischen Live-Set dabei unterstützen in Kontakt mit eurem Inner Self zu treten. Falls ihr dann noch immer nicht ekstatisch auf Einhörnern über den Regenbogen reitet, könnt ihr euch unter Cristian Marras, Traffic Report, Daniel Boon ein Krafttier aussuchen, das euch noch etwas Durchhaltevermögen schenkt. Sobald ihr dann den richtigen Bewusstseinzustand erreicht habt, begleiten euch Sqim, Pophop, Dennis Beutler, Helmut Hochbein und Swatone bei eurem Ritt durchs Techno-Nirvana. This shit is bananas!

Mai

Ritterstraße – Time to shine

Ritter Butzke Residents & Friends, + Open Decks for the open-minded

Die welterste Technonovela! Immer donnerstags. In den Hauptrollen: Ihr und wir! Denn, neben krassen Love-Stories, Intrigen und schicksalhaften Wendungen, ist der Ritter Butzke-Kosmos voller Geschichten und toller, talentierter und interessanter Leute.

Diese Woche geben wir den Tante Butzke-Floor vertrauensvoll in die Hände junger, aufstrebender, talentierter Amateure. Das ist eure gottverdammte Chance! Die Turntables stehen bereit und wollen von euch gezeigt bekommen, was ein richtiges DJ-Set ist. Maik Gyver gibt bei den Open Decks den Moderator, Mentor und fleischgewordene Qualitätskontrolle.

Mai

Light My Fire Showcase

tba

Stil vor Talent-Mastermind Oliver Koletzki schickt uns mal wieder sein treffsicheres Zweit-Label auf ein Tänzchen vorbei. Mit Light My Fire schart er vor allem Sounds um sich, die eines müssen: Direkt in die Beine gehen. Die Auswahl an Labelkünstlern fällt dabei nicht nur einen Funken tanzbarer als bei Stil vor Talent aus, sondern hat auch einen deutlich internationaleren Fokus. Aber da Blut dicker ist als Wasser und gute Musik, einfach gute Musik, dürfen wir uns bei diesem Showcase über die ein oder andere Mutter/Tochter-Label-Überschneidung freuen.

Mai

Klangkost Sommerball

tba

Feinste elektronische Klangkost für Ohr und Tanzbein auf dem Sommerball eures Vertrauens! Ein Trip ins Wunderland für alle Verrückten, denn schon als Kinder lernten wir von Alice eine wichtige Lektion:

“Bin ich etwa verrückt geworden?” fragte der Hutmacher traurig.
“Ich fürchte, ja”, sagte Alice, “Du bist total durchgeknallt. Aber soll ich dir ein Geheimnis verraten? Das macht die Besten aus.”
(Alice im Wunderland von Lewis Carrol)

In diesem Sinne lädt die Klangkost-Crew mit Schirm, Charme und Melone zum ihrem diesjährigen Sommerball ein. Wir freuen uns auf eine ordentlich abgedrehte Sause mit ihnen und euch! Ach ja, und wie immer gilt: Dresscode “Mit Hut wäre gut…”